Attention, ouverture dans une nouvelle fenêtre. ImprimerEnvoyer

 

Das Programm

 

 

BEWERBER


Informationen für deutsche Studieninteressierte

 

Ich möchte eine binationale Berufsausbildung bzw. ein binationales und duales Studium an einer deutschen Berufs-bzw.Fachhochschule und einem elsässischen Unternehmen beginnen

Seit 2011 wurde die grenzüberschreitende Ausbildung im Eurodistrikt Straβburg-Ortenau getestet sowie im Rahmen des Interreg Projektes 'binational und dualstudieren im Elsass und Baden Württemberg für grenzüberschreitende dual Studierende.

 

 

Am 12. September 2013, wurde eine Rahmenvereinbarung über die grenzüberschreitende Berufsausbildung am Oberrhein von 28 französischen und deutschen Institutionen unterzeichnet, auf Einladung von Philippe Richert, Präsident des elsässischen Regionalrates und Urs Wüthrich-Pelloli, Präsident der Oberrheinkonferenz, unterzeichnet.

Dieses Abkommen hat sich zum Zielgesetzt, die grenzüberschreitende Mobilität von Auszubildenden zu fördern und zu erleichtern

Es definiert den genauen Rahmen und die Bedingungen der grenzüberschreitenden Ausbildung, die nun Jugendlichen auf allen Ausbildungsniveaus im Elsass, in Baden-Württemberg und  Rheinland-Pfalz offen steht. Das Abkommen steht in einer Reihe mit den anderen Massnahmen zur Förderung von Beschäftigung und Berufsausbildung.

 

Dank dieses Abkommens kann ein Auszubildender die theoretische Ausbildung in seinem Heimatland absolvieren (CFA oder Berufsschule) und für den praktischen Teil zu einem Unternehmen mit Sitz im Nachbarland gehen (in das Elsass für Frankreich, nach Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz für Deutschland).

Die grenzüberschreitende Ausbildung richtet sich sowohl an Jugendliche, die eine duale Ausbildung machen (CAP, Bac Pro, etc.) als auch an diejenigen, die ein duales Studium (BTS, DUT,Licence Pro, etc.) absolvieren (zu den hier verwendeten Abkürzungen siehe „ergänzende
Hinweise")

 

Das Abkommen ermöglicht es den Auszubildenden :

- erste internationale Berfuserfahrungen zu sammeln

- ihre Sprachkenntnisse zu verbessern durch eine berufsbezogene Sprachpraxis im ausbildenden Unternehmen

 

Die Jugendlichen erwerben ihr Diplom in dem Land, wo die theoretische Ausbildung stattgefunden hat. Wenn sie die Bedingungen erfüllen, können sie auch zu den Prüfungen des Partnerlandes antreten und eine deutsch-französische Doppelqualifikation erreichen.

 

 Mehr Infos zur Rahmenvereinbarung über die grenzüberschreitenden Berufsausbildung am Oberrhein

 

Mehr Informationen für deutsche Studieninteressierte

 

Download